Preisverleihung Preis der Jury und Preis des Publikums

Das Kulturdezernat der Stadt Biberach stiftet auch dieses Jahr wieder einen Preis der Jury für die beste Arbeit und einen Publikumspreis.

Der Preis der Jury wurde dieses Jahr an Marion Uphues-Klee für ihr Gemälde „Durchblicke“ (2020) verliehen. 

 

Über den Publikumspreis können Sie nun abstimmen: Entweder digital per Email unter: museum@biberach-riss.de oder telefonisch unter:  07351 51-331 sowie nach Wiedereröffnung während ihres Besuches im Museum.

Der Publikumspreis wird am Ende der Ausstellung der Preisträgerin oder dem Preisträger übergeben. Auch die offizielle Ehrung der mit dem Jury-Preis ausgezeichneten Künstlerin wird am Ende der Ausstellung nachgeholt.

"

Marion Uphues-Klee

DurchBlicke

Begründung der Jury: 

Bei der Entscheidung orientierte sich die Jury stark am Thema der Mitgliederausstellung und suchte nach einer bildnerischen Lösung, die überraschend und formal eigenständig ist.

Diese Kriterien erfüllt das Gemälde. Die Preisträgerin greift den Ausstellungstitel im wörtlichen wie im übertragenen Sinne auf und entwirft auf poetische Weise eine Breite unterschiedlicher Blick-Positionen. Diese Vielfalt fasst sie fantasievoll zusammen und schafft sich dafür eine eigene Raum- und Bildwelt. Sie bedient sich dafür keiner Vorbilder aus der Kunstgeschichte oder aktuell bekannter Malerpositionen.

Das Farbspektrum ist individuell und mit gewissen Raffinessen, kleine handwerkliche Ungereimtheiten z.B. in den Figuren, mindern den positiven Gesamteindruck nicht. Das Gemälde „Durchblicke“ lädt zum Entdecken ein und besticht vor allem auf den zweiten Blick.

Andreas Ruess, Bad Saulgau

Dieter Konsek, Wilhelmsdorf

Dr. Uwe Degreif, Biberach

Dr. Judith Bihr, Biberach