Skulptur-14-klein

Elmar Braun Licht am Ende

Tanne, 2020
37 x 37 x 47 cm

„Indem ich mich bewege, um das Holzobjekt zu erfassen, nehme ich es mit all seinen Fragmenten, seinen Ausschnitten, seiner Struktur, auch Verletzungen, mit seinen Lichteinfällen und in seiner Räumlichkeit wahr.

Ich erahne, dass auf der anderen Seite etwas für mich sichtbar wird, dass da ist, das es zu entdecken gilt. Bei der Erkundung des Holzobjekts nach einem Durchblick zur anderen Seite hin werde ich von meiner Neugier geleitet.

Jedoch! … wie auch immer ich mich bewege und egal, wie ich schaue, ich kann immer nur einige wenige Sequenzen erblicken. Die Erwartung, Klarheit über die andere Seite zu bekommen, bleibt unerfüllt. Vielmehr werde ich auf mich selbst als Suchender zurückgeworfen.“